4. Liga, Gruppe 6: SC Huttwil b – FC Lotzwil-Madiswil 2:3 (1:1)

Niederlage in letzter Minute

Nach dem Debakel vom letzten Samstag (0:10-Niederlage gegen Azzuri Bienne), zeigte die 2. Mannschaft eine gewaltige Leistungssteigerung. Verliert aber 2:3 gegen den FC Lotzwil-Madiswil unglücklich in letzter Minute.

1. Halbzeit: Früher Rückstand gut verkraftet

Das Heimteam war gedanklich wohl noch in der Kabine als Minder bereits in der 3. Minute das erste Mal hinter sich greifen musste. Nach einem vermeintlichen Foul der Lotzwiler, schlief die Huttwiler Hintermannschaft und liess so der frühe Führungstreffer der Gäste zu.
Die Reaktion liess jedoch nicht lange auf sich warten. In der 11. Minute schob Uhlmann nach sehenswerter Kombination über das Sturmduo Chäsi und Gingge gekonnt zum 1:1-Ausgleich ein. Beflügelt von dieser starken Aktion fand das Heimteam nun immer besser ins Spiel. In der 20. Minute verpasste Sandro Kohler den Führungstreffer nur knapp. Sein wuchtiger Kopfball landete am Aussenpfosten. Bis zur Pause sahen die Zuschauer keine nennenswerte Chance mehr.

2. Halbzeit: Kämpferische Leistung wird nicht belohnt

Auch in der 2. Halbzeit waren Chancen Mangelware. Die Huttwiler spielten eine tolle Partie. Vor allem kämpferisch schien man dem Gegner überlegen. Nach einer kleinen Unachtsamkeit kamen die Lotzwiler in der 80. Minute zur ersten Grosschance in der 2. Halbzeit. Janic Minder im Tor hielt aber bärenstark. Im Gegenzug bekamen die Blumenstäder einen Freistoss aus aussichtsreicher Position. Adrian Kilchenmann sah seinen Schuss vom Torwart geblockt. Oechsli reagierte am schnellsten und hämmerte den Abpraller zur 2:1-Führung in die Maschen.

Das Zwöi versuchte nun die Führung zu verwalten. Jedoch schien Fortuna nicht auf der Huttwiler Seite zu sein. In der 87. Minute kam ein Lotzwiler im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoss. Der Gast verwertete dieses Geschenk eiskalt zum erneuten Ausgleich. In der Nachspielzeit wurde es dann nochmals gefährlich vor dem Huttwiler Tor. Nach grossem Durcheinander kam ein Lotzwiler plötzlich zum Abschluss und traf zum 2:3. Daraufhin pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Eine ärgerliche Niederlage für den SC Huttwil nach einer starken Leistung. Nächsten Samstag empfängt das Zwöi den SV Sumiswald zum lang ersehnten Derby auf dem Dornacker. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Matchtelegramm: 20. Oktober 2018 – Dornacker, Huttwil – 50 Zuschauer – Tore: 3. 0:1, 11. 1:1 Uhlmann, 81. 2:1 Oechsli, 87. 2:2, 90+ 2:3 – SC Huttwil: Minder, Kohler (Bärtschi), S. Käser, Hiltbrunner, Graf, Uhlmann (Grossenbacher), Kilchenmann, Schenk (Oechsli), M. Flückiger, Flückiger, Ch. Käser (Arndt) – Bemerkungen: SCH ohne Sommer, Iseli, F. Rosa, Walter (verletzt), Hirschi, Pfister, R. Minder (abwesend), Scheidegger, Schärer, Shafiq (andere Mannschaft)


SC Huttwil / Copyright © 2015