4. Liga: SC Huttwil a - FC Hünibach 4:0 (3:0)

Souveräner Heimsieg gegen den FC Hünibach

Nach dem schwachen Auftritt in Utzenstorf eine Woche zuvor, zeigt die erste Mannschaft des SC Huttwil eine deutliche Reaktion und gewinnt das Heimspiel gegen den FC Hünibach souverän mit 4:0. Die Huttwiler bleiben somit weiterhin an der Tabellenspitze.

Heimstarkes Huttwil

Die ersten Spielminuten auf dem Dornacker verliefen recht ausgeglichen und intensiv. Beide Teams kamen zu vereinzelten Tormöglichkeiten. Die beste Chance hatten die Hünibacher in der 7. Minute, als ein Spieler alleine auf das Huttwiler Tor stürmen konnte. Torhüter Minder zeigte aber sein Können und wehrte den Ball stark ab. In der Folge wurde das Heimteam stärker und übernahm das Spieldiktat. In der 29. Minute spielte Simon Schenk den Ball durch die Verteidigung hindurch auf Marc Zürcher, welcher gekonnt zur 1:0 Führung einschob. Nur eine Minute später setzte sich Remo Straumann gegen die Verteidigung der Gäste durch und netzte zum 2:0 ein. Das war bereits das 10. Tor in drei Spielen für Straumann. Der talentierte Stürmer schoss die Woche zuvor fünf Tore für den SC Wyssachen und zuletzt unter der Woche gleich alle vier Tore beim Spiel der zweiten Mannschaft des SC Huttwil. Das Heimteam zeigte in dieser Phase wieder die gewohnte Heimstärke und erarbeitete sich weitere Tormöglichkeiten. In der 36. Minute setzte sich Zürcher auf der Seite durch und flankte zur Mitte wo Coelho den Ball ins Tor ablenken konnte. Die Huttwiler kamen auch noch zu weiteren Torchancen, bis zur Pause blieb es aber bei der 3:0 Führung.

Kaum noch Gegenwehr der Gäste

Auch nach dem Seitenwechsel war Huttwil die Spielbestimmende Mannschaft. Das Heimteam lies nach hinten nur wenig zu und erspielte sich vorne immer wieder gefährliche Torchancen. Claudio Flückiger und Marc Zürcher verpassten das 4:0 nur knapp. Die beste und auch fast einzige Chance für den Anschlusstreffer hatten die Gäste in der 68. Minute. Doch Janic Minder war zur Stelle und hielt seinen Kasten sauber. Hünibach wechselte nun ihr Spielsystem und versuchten mit drei Stürmern noch die Wende zu schaffen. Gefährlich wurde es aber kaum vor dem Huttwiler Tor. Schliesslich konnte Coelho in der 79. Minute auf 4:0 erhöhen. Er überlobte den Torhüter herrlich und verbuchte so seinen zweiten Treffer an diesem Tag. In den Schlussminuten vergab S. Schenk noch eine gute Möglichkeit und auch Coelho hätte beinahe noch seinen dritten Treffer erzielt. Schlussendlich blieb es aber bei diesem Spielstand und der SC Huttwil ging ein weiteres Mal verdient als Sieger vom Platz.
In den letzten drei Spielen der Vorrunde warten mit Allmendingen und Muri-Gümligen gleich die zwei nächsten Verfolger auf die Blumenstädter. Die momentane Verfassung in der sich das Team befindet, stimmt aber positiv, dass auch diese schwierigen Auswärtsspiele erfolgreich gestaltet werden können.

Matchtelegramm: SC Huttwil a – FC Hünibach - 07. Oktober 2017- Dornacker, Huttwil-80 Zuschauer

Tore: 29. M. Zürcher 1:0, R. Straumann 2:0, 36. S. Coelho 3:0, 79. S. Coelho 4:0

SC Huttwil; J. Minder; Halimi, P. Minder, F. Mathys, B. Schenk; Zürcher (R. Minder), S. Schenk, Flückiger (Jäiser), L. Mathys, Coelho, Straumann (Röthlisberger) Bemerkungen: Maurer, Ph. Minder, Amstutz, Gilgen (Verletzt), Nazari, Blaser, Hiltbrunner, Carlini (2. Mannschaft), Lanz, Käser, Schütz (3. Mannschaft), Othman (gesperrt)


SC Huttwil / Copyright © 2015