Cup: FC Stella Azzura : SCH 0:5 (0:1)

SCH eine Runde weiter

Die erste Mannschaft des SC Huttwil gewinnt das erste Pflichtspiel der Saison auswärts gegen den Fünftligisten FC Stella Azzurra mit 5:0 und steht somit in der zweiten Runde des Berner Cups. Die Huttwiler hatten über die ganzen 90 Minuten gesehen deutlich mehr vom Spiel, konnten den Sieg allerdings erst in der Schlussviertelstunde in trockene Tücher bringen.

Zähe erste Hälfte bei hohen Temperaturen

Die Blumenstädter hatten sich für den ersten Ernstkampf dieser Saison viel vorgenommen, wollte man doch an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen, wo man sämtliche Vorbereitungsspiele für sich entscheiden konnte. Das Gästeteam setzte den Gegner aus Gümligen von Beginn weg unter Druck, so dass dieser oft nur mit langen Bällen aus der eigenen Abwehrreihe agieren konnte und zu keinen gefährlichen Aktionen vor dem Tor von Janic Minder kam. Die Huttwiler ihrerseits versuchten mit einem gepflegten Aufbau zu Torchancen zu kommen, was ihnen in der ersten Viertelstunde auch gelang. Allerdings konnten weder Jäiser, noch Coelho und Lars Mathys ihre Topchancen ausnutzen, so dass der überfällige Führungstreffer erst in der 19. Minute nach einer Standardsituation fiel. Coelho setzte sich den Ball nach einem Foulspiel in der Nähe des gegnerischen Strafraumes und flankte scharf vors Tor. Sämtliche Spieler verpassten den Ball, wie auch der Torhüter des Heimteams, so dass der Ball schlussendlich im Netz landete. In der Folge flachte das Spiel etwas ab, was sicher auch mit den sehr hohen Aussentemperaturen zu erklären war. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten keine weiteren gefährlichen Aktionen notiert werden.

4 Tore in der Schlussviertelstunde

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hat: Der SC Huttwil hatte das Spiel unter Kontrolle, kam vorerst aber noch nicht zu weiteren Torchancen. Dies änderte sich nach einer Stunde, als die Kräfte beim Heimteam langsam zu schwinden schienen. Die Huttwiler konnten sich nun öfter bis in den Strafraum des Gegners hineinspielen, vermochten den zweiten Treffer aber noch nicht zu erzielen. Mit den Einwechslungen von Reto Röthlisberger und Dominik Schütz versuchte Trainer Brenzikofer etwas frischen Wind in die Offensivabteilung des SCH zu bringen, was ihm auch gelang. In der 75. Minute konnte Hiltbrunner nach einem Eckball mit seinem ersten Pflichtspieltor im Dress der ersten Mannschaft auf 2:0 erhöhen. Nur fünf Minuten später erzielte Coelho seinen zweiten Treffer an diesem Sonntagmorgen. Ebenfalls zu einem Doppelpack kam Lars Mathys, der mit dem 4:0 in der 85. Minute und dem 5:0 in der 90. Minute die beiden letzten Treffer des Spiels verbuchte.

Während einige langjährige Spieler der ersten Mannschaft gegen den FC Stella Azzurra aufgrund von Ferien oder Einsätzen für den SC Wyssachen (Gruppierung mit dem SC Huttwil) nicht im Aufgebot standen, konnten gleich vier Spieler in der ersten Mannschaft des SCH debütieren. Simon Schenk, Reto Röthlisberger (2. Mannschaft) sowie Dominik Schütz (Junioren) und Jamal Nazari (SC Wyssachen) wurden für ihre Leistungen in der harten Vorbereitung belohnt und kamen zu ihrem ersten Pflichtspieleinsatz.

Bereits nächstes Wochenende geht es mit der zweiten Runde im Berner Cup weiter, anschliessend bleibt den Huttwilern eine Woche Zeit, sich auf das erste Meisterschaftsspiel zu Hause gegen den FC Makedonjia am 12. August vorzubereiten.

Matchtelegramm: 30. Juli 2017 - Sportzentrum Füllerich, Gümligen - 30 Zuschauer - Tore: 19. Coelho 0:1, 75. Hiltbrunner 0:2, 80. Coelho 0:3, 85. L. Mathys 0:4, 90. L. Mathys 0:5 - SC Huttwil: J. Minder, Blaser, P. Minder, Hiltbrunner, Ph. Minder, L. Mathys, S. Schenk, Jäiser, Nazari (Röthlisberger), Coelho, Zürcher (Schütz) - Bemerkungen: Huttwil ohne Lanz, R. Minder, Straumann (verletzt), Amstutz, Halimi, Käser (SC Wyssachen), Carlini, F. Mathys, B. Schenk (Ferien), Flückiger (gesperrt), Maurer (nicht eingesetzt), Othman (nicht anwesend).


SC Huttwil / Copyright © 2015